Client-Server-Architektur der PHIATOS-Software

Flexibel - Erweiterbar - Offen

Architektur

Phiatos ist eine Client-Server Applikation, die das postrelationale Datenbanksystem Caché nutzt.

Serverseitig kann man aus einer Vielzahl von Betriebssystemen auswählen, die alle als Plattform für Caché genutzt werden können.

Clientseitig erfordert PHIATOS das .net-Framework 4 und ist auf allen Windows-Betriebssystemen ab Windows XP lauffähig.

Standard und Individuell

Die Flexibilität und Skalierbarkeit von Caché ermöglicht es, nicht nur einen hohen Funktionsstandard, sondern auch die Möglichkeit von individuellen Anpassen zu bieten.

Backendentwicklung mit InterSystems Caché

Skalierbarkeit und Performance

Das postrelationale Datenbanksystem Caché zeichnet sich durch eine exzellente Performance und hohe Skalierbarkeit aus.

Caché unterstützt gängige Standards der IT-Welt wie z.B. SQL, JDBS, ODBC, WebServices). Die breite Auswahl an unterstützten Technologien gewährleistet eine effiziente Anwendungsentwicklung und die Zukunftssicherheit der Entwicklungsumgebung.

Die objektorientierte Entwicklungsumgebung von Caché liefert für alle gespeicherten Daten eine automatische relationale Sicht. Das gesamte Phiatos-Datenmodell ist offen gelegt und per SQL auswertbar.

Caché ist unter vielen Plattformen lauffähig, wie z.B. Windows, Linux, MaxOS, AIX, OpenVMSSicherheit

Caché verfügt über ein zertifizierte Sicherheitskonzept. Alle Datenbankzugriffe können auf diesem Weg kontrolliert werden.
Über eine eingebaute Datenbankverschlüsselung kann die Sicherheit auch auf oft ungeschützte Bereich wie die Datensicherung ausgeweitet werden.

Mehr erfahren: www.intersystems.de

Frontendentwicklung mit C#.net

Der PHIATOS-Client ist nicht nur Schnittstelle zwischen dem Benutzer und dem PHIATOS-Server, sondern optimiert auch das Arbeiten mit dem eigenen PC.

Das Arbeiten in Tabellen ist schnell und komfortabel, Suchergebnisse oder Statistiken lassen sich schnell nach Excel oder in andere Formate exportieren.

Eingehende und ausgehende Telefonate können über die integrierte TAPI-Schnittstelle direkt aus der Anwendung erfolgen.

Dokumente oder Bilder im Filesystem lassen sich leicht öffnen.

Optimierte Dialoge

Alle PHIATOS-Dialoge lassen sich komplett mit der Tastatur bedienen, auf Wunsch kann die Return- anstelle der Tab-Taste für den Wechsel zum nächsten Feld genutzt werden.

Hintergrundprozesse

Wenn doch mal etwas länger dauert, werden Prozesse auf Server und Client in den Hintergrund gelegt und blockieren in der Zeit nicht das Weiterarbeiten.

C# als Basis

C#.net und das .net Framework 4 sind die Basis der Frontendentwicklung.

Crystal Reports

Alle Druckausgaben von PHIATOS werden über Crystal Reports gemacht. Ein Crystal Reports Viewer ist bereits im PHIATOS Client integriert.

Damit haben Sie alle Möglichkeiten, insbesondere beim Belegdruck: freie Wahl schon Schriftarten, Einbindung von Logos, Andruck von Barcodes, Ausdruck in Farbe, Export von Reports als PDF, Ausdruck im Hoch- oder Querformat, Ausdruck in beliebigen Papierformaten.

Wählen Sie jeden beliebigen Drucker für Ihre Ausdrucke.

Nutzen Sie in den Statistiken eine von vielen mitgelieferten Druckschablonen oder erstellen Sie mit einer Vollversion von Crystal Reports eigene Layouts und binden Sie die einfach in PHIATOS ein.

Erstellen Sie aussagekräftige Diagramme zu Ihren Statistiken.

Nutzen Sie die DrillDown-Funktionalität von Crystal Reports, um sich zu einer Statistik die Details einer Zahl anzusehen.